Touristeninformation

TouristeninformationIn jeder Stadt in Österreich findet man sie - die Touristeninformation. Sie wird auch unter den Beinamen Touristeninformationsbüro oder Fremdenverkehrsamt geführt.

In der Regel wird sie von den staatlichen oder lokalen Behörden betrieben. Auch örtliche Tourismusverbände betreiben nicht selten ein solches Büro. Die öffentliche Einrichtung hat das Ziel, Touristen über die Region zu informieren und ihnen bei Fragen jederzeit zur Seite zu stehen. Ebenfalls soll die Touristeninformation das lokale Gastgewerbe, wie Hotels, Restaurants und Pensionen, bewerben und ihm zu besseren Auslastungszahlen verhelfen.

 

Welche Dienstleistungen bietet die Touristeninformation?

Die Touristeninformation bietet dabei verschiedenste Dienstleistungen an. Ob es um die Vermittlung von Unterkünften für die Reisenden geht oder um Tipps zu Ausflugszielen in der Umgebung, bei den örtlichen Touristeninformationen ist man bestens aufgehoben. Gerade für Familien mit Kindern ist es oft nicht sofort ersichtlich, welche Attraktionen sich auch für den Nachwuchs eignen, in der Touristeninformation erhalten sie dann viele praktische Tipps.

 

 

Oftmals werden hier auch kostenfreie Informationsmaterialien oder Karten und Broschüren ausgegeben. In diesen können sich die Touristen beispielsweise über Sehenswürdigkeiten der Region genauer informieren, etwas zu deren Geschichte erfahren oder aber Wanderwege zusammenstellen, um einen Aktivurlaub zu planen. Souvenirs und Eintrittskarten für die örtlichen Theater, Schwimmbäder und Co. sind in der Touristeninformation ebenfalls häufig zu finden. Mitunter kann man dort auch den Ski-Pass für die Skigebiete der Region beziehen.

 

Lohnt sich der Gang in die Touristeninformation heute noch?

Vielen stellt sich nun die Frage, ob in Zeiten des Internets, wo man sich alle benötigten Informationen zum Urlaubsort online beschaffen kann, der Gang in die Touristeninformation noch lohnt. Tatsache ist, es lohnt sich. In der Touristeninformation finden sich oft zusätzliche Broschüren und Karten, zudem geben die erfahrenen Mitarbeiter praktische Tipps, die so vielleicht im Internet noch nicht zu finden sind.

 

 

Außerdem gehört es zu den Aufgaben der Touristeninformationen angeforderte Prospekte zu versenden. Immer mehr Menschen möchten sich nämlich bereits vor dem Urlaubsantritt über die Region informieren und ihren Urlaub planen. Dafür stehen meist Online-Portale der Gemeinden oder eben der Touristeninformationen zur Verfügung, auf denen Informationsmaterial zur Region angefordert werden kann. Dieses ist meist gratis und wird kostenlos versandt, so dass einer frühzeitigen Urlaubsplanung nichts mehr im Wege steht.